Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 13. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Der besondere Blick auf die Landesgartenschau: Ursula Rücker (Zweite von links) zeigt ihr Werk „Feigenblatt“. Künstlerin Ingrid Brödling (links), Landrat Michael Stickeln und Julia Siebeck, Kulturmanagerin des Kreises Höxter, sind angetan.

Höxter/Bad Driburg (red). Die Landesgartenschau in Höxter aus dem Blickwinkel von Künstlerinnen und Künstlern: Der Kulturverein ARTD Driburg präsentiert dazu unter dem Titel „Blatt für Blatt“ im Kreishaus bis zum 3. November eine vielfältige Gemeinschaftsausstellung. Neben Ölbildern und Aquarellen laden auch zwei Skulpturen zum Verweilen ein. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Kreisverwaltung besichtigt werden.

„Den Künstlerinnen und Künstlern von ARTD Driburg ist eine ganz besondere Art der Reflexion und Darstellung der Landesgartenschau gelungen“, stellte Landrat Michael Stickeln bei der Eröffnung vor den zahlreichen Gästen und den Mitgliedern von ARTD Driburg heraus. Die Bilder und Blätter würden dem Betrachter eindrucksvoll vor Augen führen, mit welch großem Reichtum das Kulturland Kreis Höxter gesegnet sei.

„Die Einzigartigkeit der wunderbaren Landesgartenschau sowie des Kulturlands Kreis Höxter spiegeln sich in den Bildern wider“, hob Cornelia Appel, die erste Vorsitzende von ARTD Driburg, bei der Vorstellung der Künstlerinnen und Künstler und deren Werke hervor. Die einprägsamen Titel wie „Feigenblatt“, „Blattschneider“, „Zerbrechlich“ oder einfach „Ohne Titel“ bringen die ganze Vielfalt der Ausstellung und die Kreativität der Künstlerinnen und Künstler zum Ausdruck. „Die Bilder und die Skulpturen faszinieren und inspirieren. Es zeigt sich in bewundernswerter Weise die ganze Lebensfreude der Künstlerinnen und Künstler“, betonte Michael Stickeln.

Der Kulturverein ARTD Driburg e.V. ist eine Vereinigung von Kunstschaffenden und Kunstinteressierten aus der Region. Der Verein hat seinen Sitz im Historischen Rathaus von Dringenberg. Die Mitglieder fördern speziell im Bereich der Bildenden Kunst die zeitgenössische Kultur. Im Historischen Rathaus Dringenberg und der Burg Dringenberg organisiert ARTD Driburg Ausstellungen mit Werken namhafter, auch internationaler Künstler und der künstlerisch aktiven Mitglieder im Verein.

„Die Arbeit, welche die Kultur- und Kunstschaffenden von ARTD Driburg leisten, ist bewundernswert. Diese Ausstellung rückt das eindrucksvoll ins Bild“, stellte Julia Siebeck, Kulturmanagerin des Kreises Höxter, während der Ausstellungseröffnung im Kreishaus hervor.

Die ausstellenden Künstlerinnen un Künstler:

Das sind die Künstlerinnen und Künstler von ARTD Driburg, deren Werke die Wände im Kreishaus vor dem Bereich der Aula zieren: Cornelia  Appel, Ingrid Brödling, Margitta Dietrich, Nicole Drude, Maria Föcking, Dietlinde Fricke, Angelika Haneball, Charlotte Heuel, Elisabeth Jux-Hiltrop, Erika Kohls, Heidi Lange-Kallerhoff, Ursula Rücker, Albert Schriefer, Heiner Stiene, Monika Trauner. Martina Weskamp-Dittmann, Dr. Rita Winkelmann.

Die Gemeinschaftsausstellung von ARTD Driburg kann im Kreishaus bis Freitag, 3. November, während der Öffnungszeiten des Kreishauses montags bis donnerstags von 7.30 Uhr bis 16 Uhr und freitags von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr besucht werden.

Foto: Kreis Höxter 

 

Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Platzhalter_WIN_Prinzip/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Platzhalter_WIN_Prinzip/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255
Anzeige