Freitag, 22. Juni 2018 08:16 Uhr

14. Lagenser Kempo Cup: Steinheimer Karatesportler erkämpfen sich gute Platzierung

Steinheim (red). Erfolgreich haben die großen und kleinen Sportler des Steinheimer Karatevereins Kempoka-Ryu ihren Auftritt beim 14. Lagenser Kempo Cup gestaltet. Bei den offenen Deutschen Meisterschaften des Seibukan (Nordrheinwestfälischer Budo-Sport-Verband) wurde insgesamt 19 Platzierungen erreicht – davon drei erste Plätze, sieben zweite Plätze und neun dritte Plätze.

Inklusive der 19 Sportlerinnen und Sportler aus Steinheim, waren 16 Vereine mit über 230 Sportlern in allen Farbgurt-Klassen vertreten. Hochmotiviert bereiteten sich die Steinheimer zuvor mit einem dreitägigen Trainingscamp in Silberborn, unter Anleitung von Sifu Heinz-Josef Köring (6.Dan) und seinem Sensai Sergej Benz (2.Dan), vor.

Die 19 jungen Sportlern aller Farbgurtrichtungen starteten in Lage in den Disziplinen: Kumites (Abwehr-Konter-Techniken), Katas (Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner) sowie den Mannschaftskatas, in denen es neben der präzisen, kraftvollen Ausführung der Techniken auch um die Synchronität geht. Des Weiteren konnten sich die Teilnehmer auch noch bei der Selbstverteidigung mit und ohne Waffen behaupten.

Am Nachmittag standen neben den spektakulär anzusehenden Bruchtests von einigen Dan-Trägern, auch noch die Freikämpfe auf dem Programm. +

Interessenten für den Karatesport haben jeden Dienstag von 18 bis 19.45 Uhr und jeden Samstag von 13.30 bis 16.15 Uhr Gelegenheit, den Karatesport in der Turnhalle bei der Musikschule der Stadt Steinheim kennenzulernen.

Fotos: Kempoka-Ryu

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.