Steinheim (red). Bei einem Verkehrsunfall auf der L823 Höhe Wöbbeler Straße bei Steinheim verletzten sich zwei Personen. Bei einem Fahrzeugführer bestand zunächst Lebensgefahr. Ein Unfallteam aus Bielefeld kam zur Unterstützung für die Unfallaufnahme.

Am Dienstag, 4. Juni, fuhr ein 22-Jähriger aus Horn-Bad Meinberg mit seinem Seat auf der L823 in Richtung Billerbeck. An der Kreuzung Wöbbeler Straße ordnete er sich auf der Linksabbiegerspur ein und bog in Richtung Steinheim ab. Zur gleichen Zeit fuhr ein 34-Jähriger aus Warburg mit seinem Fiat auf der L823 in Richtung der B252. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision, bei der der Fiat auf die rechte Fahrzeugseite kippte. Beide Fahrzeugführer verletzten sich dabei. Der Seat-Fahrer leicht, bei dem 34-Jährigen bestand während der Unfallaufnahme Lebensgefahr. Im Nachgang konnte die Lebensgefahr ausgeschlossen werden. Er verblieb stationär in einem Krankenhaus. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 35.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Sicherstellung beider Pkw an. Für die Unfallaufnahme kam ein Unfallteam aus Bielefeld. Die Straße war bis 3.30 Uhr gesperrt.

Foto: Polizei